Donnerstag, 28. März 2013

 Huhu, es fängt gerade hier an wieder zu schneien ! Kaum zu glauben - Ende März - ! Obwohl ich ja eigentlich den Winter und Schnee liebe, aber so laaaangsammm .....ist gut !;-)
Gleich werde ich zur Ulla, meiner Schulfreundin fahren, wir wollen lernen ! Eigentlich haben wir ja Ferien....aber so ganz untätig wollen wir dann auch nicht sein, wenigstens einmal die Woche in die Bücher sehen (Thema Niere ist sehr schwer und umfangreich im Moment), dann wollen wir noch Schröpfen ! So nach und nach werde ich Euch mal etwas über die Klassischen Naturheilverfahren schreiben, Schröpfen, Blutegeltherapie, klassische Homöopathie....! Alles alte und bewährte Verfahren ! Ich freu mich immer noch, dass ich das lernen darf ! Hätte allerdings nie gedacht, dass es so umfangreich ist und damit 2,5 Jahre Ausbildung ausgefüllt werden (und die werden auch noch nicht reichen... !?;-) Aber wenn man bedenkt, dass andere Ausbildungen auch 3 Jahre dauern.......

So und morgen sieht es dann wieder wie auf den Bildern aus ?! Ostereiersuche am Sonntag im Schnee ? Also malt sie schön bunt, die Eier, sonst finden sie Eure Kinder nicht oder erst im Frühjahr (haben wir ja schon), wenn der Schnee dann mal wieder taut ! Naja, da müßen wir jetzt wohl durch !:-) Und ein Spaziergang im Schnee ist ja auch schön und hat was ! Macht Euch nicht so einen Streß mit den Ostereinkäufen, ich war gestern kurz in unserem Lebensmittelladen und war überrascht und geschockt, welche Mengen die Leute kaufen (ja gut, wenn wir denn einschneien, was eher nicht so der Fall ist ?!), aber am Samstag sind die Läden doch auch noch auf......und "weniger ist oft mehr" genießt lieber die freien Tag mit Eurer Familie oder Alleine, statt stundenlang vor irgendwelchen Töpfen oder Öfen (obwohl das ja auch mal Spaß machen kann) zu stehen ! Oder die Zeit im Lebensmittelladen zu verbringen, mit gestreßten, maulenden Menschen.....es tut´s auch weniger und vielleicht habt ihr ja sogar noch was Leckeres im Eisschrank....!?

Wir haben nur dieses eine Leben, genießt es ! Tut Dinge, die Euch gut tun und Euch wichtig sind ! 

(meine Freundin ist mit knapp 40 Jahren an Krebs gestorben, ihren Weg zu begleiten war schwer und schmerzvoll (aber auch schön, Ihr so nahe sein zu dürfen), aber es hat mir eins bewußt gemacht: "Lebe heute, nicht morgen, denn was morgen ist....."        
 
Habt Euch wohl,
Eure Birgit    

Kommentare:

  1. Seid meine Mama vor 14 J.an Krebs gestorben ist lebe ich jeden Tag als wäre es der letzte.
    Wir machen uns keinen Stress.
    Hier schneit es auch schon wieder leicht und es soll auch erstmal so bleiben.Müssen wir wohl hin nehmen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Das ist gut so, liebe Nicole ! Ich denke, wenn man Jemanden der einem sehr nahe ist, bis zu seinem Tode, begleitet...wird einem sehr, sehr viel bewußt ! Seitdem denke ich in vielen Dingen um und Vieles verliert an "Wichtigkeit" !
    Liebe Grüße,
    Deine Birgit
    P.S. Fahr jetzt mal los, nach Haltern am See (da gefällt es mir auch sehr gut), zu Ulla....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haltern am See,wie schön das kenne ich noch zu gut.Meine ganze Kindheit und auch später sind wir dort im Sommer zum See gefahren.
      LG
      Nicole

      Löschen
    2. Ja, Nicole, dort ist es wunderschön ! Wir haben schon gesagt, dass Ulla und ich im Sommer am See lernen !:-))

      Löschen
  3. Oh... Heilpraktiker-Ausbildung! Lang ist's her... *grins* Ich habe meine Prüfung 2000 gemacht, aber als dann unser erstes Dauerpflegekind auftauchte - kurz nachdem ich meine eigene, kleine Praxis eröffnet hatte - habe ich nach einer Weile eingesehen, dass ich mich zwischen Kind oder Praxis entscheiden musste. Natürlich war mir das Kind wichtiger.

    "Niere" war übrigens mein Spezialgebiet! Lustig...

    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unser Landei hat eine Heilpraktikerausbildung....wie schön.Das ist ja schon jahrelang mein Traum.
      LG
      Nicole

      Löschen
    2. Liebes Landei,
      so langsam krieg ich "die Niere" auch in mein Hirn, grins !:-) Die Ausbildung macht wirklich Spaß ! Ich habe auch vor, unten in unserem Anbau (ehemalige-ausgebaute-Scheune) eine kleine Praxis zu gründen. Aber erstmal muß ich im nächsten Jahr die Prüfung schaffen !
      Kann aber auch verstehen, dass Du Dich für das Kind entschieden hast ! Das ist mit ein Grund, warum ich so spät mit der Ausbildung angefangen habe, als die Jungs (heute 17 und 14 J.) schon älter waren....
      Liebe Grüße und einen schönen Feiertag,
      Birgit

      Löschen
  4. Birgit, danke für deine Ausführungen. Sie sind wahr und man soll das Leben jeden Tag genießen. Ich weiss wovon ich spreche. Seit ich vor einem Jahr die Diagnose Krebs bekam (inoperabel) danke ich für jeden Tag, an dem ich keine Schmerzen habe und aufstehen kann.
    Man sieht das Leben mit anderen Augen und setzt andere Prioritäten.
    Für Deine Ausbildung wünsche ich dir alles erdenklich Gute.
    Einen schönen Restabend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      ich denke auch, "Dankbarkeit" ist das große Wort ! Es gibt soviele unwichtige Dinge im Leben und soviele kleine, wichtige Dinge ! Den Sonnenaufgang, das Vogelzwitschern...ein Tag ohne Schmerzen (wie auch in Deinem Fall)...!
      Liebe Irmi, fühl Dich ganz doll umarmt und gedrückt,
      bis bestimmt bald mal,
      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  5. Liebe Birgit,
    das tut mir sehr leid mit deiner Freundin,diese Krankheit ist einfach zu tückisch.
    Ich macg auch keinen Kopfstand fürs Osteressen.
    Ich bin jeden Tag Dankbar für die Simplen Nahrungsmittel die wir verarbeiten können ( Mit wenig Fleisch,für mich).
    Deine Schneebilder sind eindrucksvoll.Aber es ist jetzt einfach zu viel.Wenn du Lust hast besuch doch auch meinen Blog,dann siehst du auch Schneeimpressionen.
    Hab einen friedlichen Karfreitag,
    der muffin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulli,
    ja das war nicht einfach mit meiner Freundin ! Und ich denke noch sehr oft an sie ! Zu ihren beiden Mädchen habe ich noch guten Kontakt, die Große sieht jetzt auch wie ihre Mama ! Tut weh, ist aber auch schön !
    Wünsche Dir auch noch einen gemütlichen Feiertag,
    wir sind heute faul und genieße das "Nichtstun"-auch mal schön !:-))
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen