Dienstag, 30. April 2013


Neue Wege - oder alte, gewohnte Pfade öfter mal verlassen ?!
Die liebe Subs von blauerhibiskus.wordpress.com hat heute einen tollen Post geschrieben ! Auch ich habe den Bericht über die Familie Fellmer gesehen und das Projekt foodsharing ! Ich finde es klasse, wenn Menschen diese Wege gehen, (fast) ohne Geld zu leben ! Wir leben in so einer Überflussgesellschaft und ich finde es erschreckend, wieviel  LEBENSmittel vernichtet werden, gerade auch von den Firmen/ Handelsketten ! Ich könnte mich da jetzt stundenlang drüber auslassen, über Welthunger...Verschwendung und und und....! Aber die liebe Subs hat auch schon einiges geschrieben, das es auf den Punkt bringt  !
Schön finde ich, dass doch schon soviele von uns, sich auf dem Weg befinden ! Zusammen können wir viel erreichen ! Wir müssen nur aufstehen und gehen, Dinge verändern, auch klein anfangen, jeder zählt und jede Veränderung !

Subs hat ja schon über "We feed the world" geschrieben, es war mein erster Film in die Richtung des Wachrüttelns und auch das Buch habe ich gelesen ! Die Bilder aus dem Film prägen sich ein und man kann sie kaum vergessen ! Die Brot Berge...! Mittlerweile gibt es Bäcker die ihr Brot verheizen...immerhin...aber sind es nicht LEBENSmittel ?!
In "Good Food Bad Food" geht es über die Landwirtschaft mit dem Ziel der gesunden Nachhaltigkeit ! Interessante Berichte über das Saatgut und die Samenbanken, Bio-Landwirtschaft...!
"Food, Inc." Was essen wir wirklich ? Öffnet Augen und hinterläßt ein verdammt mulmiges Gefühl im Magen ! 


Wir können so vieles tun ! Vor einiger Zeit haben wir z.B. unsere Bank (ein große bekannte Bank) gewechselt ! Und eine ethisch-ökologische Bank gewählt, die 2012 den Nachhaltigkeitspreis erhalten hat ! Wir hatten keine Lust mehr auf die Machenschaften der großen Banken ! Oder der Wechsel zum Ökostromanbieter ! Einfache, kleine Schritte, die doch viel bewegen..... !

Nur gehen müssen wir sie selber......

Liebe nachdenkliche Grüße,
Eure Birgit

Montag, 29. April 2013


Entrümpeln - Heute brauchte ich nicht arbeiten. Das Wetter ist auch nicht so doll, seit heute mittag regnet es und da  hab ich mir so gedacht "Fang mal an auszumisten" (hatte ich mir ja vorgenommen !;-).
Gestern im Wald ist uns wiedermal aufgefallen, wieviel Müll - gerade Plastik - überall achtlos hingeworfen wird !:-( Vor einiger Zeit haben wir "Plastic Planet" gesehen und in vielen blogs wurde auch schon darüber berichtet ! Es gibt auch eine gute Internetseite dazu: www.keinheimfuerplastik.at.
Und wenn ich mich hier zuhause so umschaue, haben wir auch (noch) so einiges aus Plastik und das nicht zu wenig !:-( Angefangen von Tupperdosen (da gab es ja früher ständig Partys) bis hin zu Abeitsgeräten......!
Plastik finden wir in unseren Weltmeeren in erschreckenden Mengen und auch in den Böden, Kunststoff überdauert bis zu 500 Jahren ! Viele Stoffe können z.B. unser Hormonsystem schädigen ! Also, auf geht´s..... ! Zur (fast) plastikfreien Zone ! Es wird nicht einfach, das weiß ich jetzt schon, aber ich werde es versuchen !   
    

Küchenschublade(n)-"Chaos". Öhm...ja ich weiß, schön ist anders !:-(  Also erstmal alles ausgeräumt, ausgewaschen, was defekt war, gleich weggeworfen und alles aus Plastik aussortiert !
  

Und so sah es dann danach aus ! Ist auch nicht mehr so "bunt" und es ist schon erschreckend, wieviel Plastik in der Schublade war !:-( Und wieviel ich davon überhaupt nicht (mehr) benutzt habe !
   

Die zweite Schublade gleich auch noch ausgemistet (plastikfrei), der runde Topfuntersetzer ist von einer Freundin, sie hat ihn mal aus Afrika mitgebracht, er hat Glasperlen, also auch kein Plastik, also darf er "bleiben" ! Ein Plastikbrett habe ich auch aufbewahrt, für das Schneiden von Geflügel, wegen der Hygiene (Spülmaschinen geeignet).
  

Dann hab ich mal so meinen Kosmetikkram durchgesehen (ich benutze nicht viel Schminke), aber es hat fast alles eine Plastikhülle oder Deckel, egal ob Lipgloss, Wimperntusche, Kajal....selbst meine Creme, sie ist ja immerhin schon in Glastiegeln, dafür aber Plastikdeckel ! Klar, ich werde es jetzt nicht alles wegwerfen,  sondern verbrauchen und nach Alternativen Ausschau halten....viele Weleda Produkte sind ja schon in Glasflaschen, aber bei Kosmetik ist es schwierig !   



So, für heute "reicht" (es mir) dann erstmal !;-) Ich werde weitermachen....klar, aber nach und nach !


Jetzt gibt es erstmal nen Kaffee und dann schaue ich mal in das alternative Branchenbuch ECO-World 2013/2014, das hatte ich mir bestellt und es kam heute. Kostet 5 Euro und ist wirklich klasse !
Der große Einkaufsratgeber für nachhaltigen und ethischen Konsum. Wichtige Adressen, Kontakte und Informationen.   

Habt einen gemütlichen Nachmittag,
Eure Birgit

Sonntag, 28. April 2013


Sonn(en)tag ! Heute haben wir den ganzen vormittag im Wald verbracht ! Ich wollte raus in die Natur und wäre wohl auch alleine gegangen, wenn nicht doch plötzlich alle mit wollten !:-) Schön, hab mich gefreut ! Also doch noch schnell nen Rucksack gepackt und los.......


Das sind WIR !:-) Jetzt "seht" Ihr uns mal ! Der "Große" war leider nicht dabei, die Freundin ist gerade "angesagter" ! ;-) (wir haben mal den Selbstauslöser ausprobiert und tierisch gelacht, weil man plötzlich nur den Hintern von meinem Männe sah...:-)


Wir haben schöne, alte Bäume "umarmt", wisst Ihr dass sie "sprechen", Ihr müßt nur ganz leise zuhören  ?! Wenn es mir mal nicht gut geht, gehe ich in den Wald und hole mir
dort Kraft !
  

 Hunde und Kind im Bach, war noch recht kalt, aber ging wohl !?;-)


 Schöne Pflanzen gesehen......


 .... meine Lieblingsstelle im Wald, dort ist es auch im Winter bei Schnee wunderschön ! 


Uns gewundert, da wächst wirklich ein Kirschbaum (Stamm und Blüte paßt) ? im Wald und blüht wunderschön !


Zurück am alten Gutshof vorbei (der wird immer verpachtet), dort würde ich am liebsten mit Sack und Pack einziehen, hinterm Haus fängt der Wald an, schöner geht es fast nicht !:-)


Gesehen, dass an "unserem" Wassertretbecken gearbeitet wird, neue Rand-Holzbelege. Dort fahren wir im Sommer abends immer mit dem Rad hin und kneippen. Tut sehr gut und ist gesund !
 

Gestern abend war es nicht ganz so "gesund" :-), wir haben spontan einen Kinoabend gemacht und haben "Life of Pi" gesehen, wunderschön und nochmal "Sommer in Orange" aus dem letzten Jahr, der ist auch toll !
Ein Freund kam noch vorbei und es gab einen leckeren, süffigen Wein ;-) und was zum knabbern.....


Und wir haben Pizza gebacken, mit Rucola/Raucke/Parmesankäse und frischen Pilzen, war sehr lecker, Rucola und Parmesan packe ich immer zum Schluß nach dem Backen drauf, ich hab sie mal mitgebacken, öhm, war nicht mehr viel von über ("geschrumpft"-ausgetrocknet).
Ich mache den Teig nach einem super einfachen Rezept und backe meist 2 Bleche, da wir irgendwie immer ein volles Haus haben !;-)  Also, wenn Ihr den Teig mal ausprobieren wollt:

Pizzateig italienisch (für 2 Bleche):
750 g Mehl Typ 550,
375 ml lauwarmes Wasser,
3 El  gutes Olivenöl,
1 Würfel frische Hefe,
10 g Salz (Meersalz)

Alles gut verkneten, erst mit den Knethaken vom Handrührer und dann mit den Händen, kneten, kneten, kneten.....! An einem warmen Ort mit einem Küchenhandtuch zugedeckt, ca. 30 Minuten gehen lassen, dünn ausrollen. 
Wir haben aus dem Teig auch schonmal Pizzabrötchen gemacht, waren auch lecker.
Die Pizza schmeckt auch gut mit Salami/Schinken, Ananas oder mit Parmaschinken unter Rucola ......
  

Unserem Freund haben wir das Geburtstagsgeschenk mitgegeben und er hat sich sehr über die Leckereien gefreut !  "Verpackt" habe ich alles in einer Holzkiste (von Äpfeln) und Stroh als Füllung. Ich bewahre solche Kisten auch von Erdbeeren immer für Geschenke auf, kein (kaum) Müll und günstig.


Wünsche Euch noch einen schönen Abend,
Eure Birgit

Freitag, 26. April 2013


Weniger ist mehr oder das Leben vereinfachen ?! (und Buchvorstellungen) Ich bin heute sehr nachdenklich, die liebe Nicole von nicolesbunteshaus.blogspot.de hat heute eine tolle Diskussion ins rollen gebracht, über das Thema Freundschaft !
Ich habe (für mich) festgestellt, dass einige Menschen mich eine Zeit im Leben begleiten und irgendwann kommt dann auch die Zeit, wo man sich verabschiedet, aus welchen Gründen auch immer ! Einige wenige Menschen bleiben ein ganzes Leben ! Da ist es dann auch schon "das weniger" ist mehr, es gibt wenige, aber dann wirklich wichtige Menschen/Freunde in meinem Leben ! Und dass diese Menschen in meinem Leben für mich da sind, macht mich sehr dankbar!
Aber das Thema Freundschaft ist heute das Thema von Nicoles blog !;-))  Ich hab nur heute sehr oft darüber nachgedacht, weil ich mich gestern in der Schule geärgert habe, in Bezug auf Freundschaft/bzw. eher ein Miteinander/Gegeneinander/Neid...! Aber das ist ein anderes Thema und ich möchte meinen Gedanken dazu nicht soviel Raum geben, also weg damit ! Das Leben ist zu schön, um sich zu ärgern !
Apropos Schule, die Klausur hat gestern gut geklappt ! 
Danke fürs Daumendrücken !:-))
    

Aber ich möchte ja was über das "Vereinfachen" schreiben, bzw. ein paar Bücher dazu vorstellen !;-) Heute morgen, als ich draußen bei den Tieren war, fing es an zu regnen.  Ich hab mich im Bauwagen untergestellt und rausgesehen (ist übrigens der neu, gebaute Pavillion von meinen Eltern, die ja in der Einliegerwohnung bei uns wohnen, den ihr seht), so hat jeder mal seine "Ecke" und kann sich mal zurückziehen ! Als ich so im Bauwagen stand, hab ich mir nen Stuhl geschnappt, mich hingesetzt und einfach mal dem Regen/Prasseln gelauscht, durch das Blechdach hört man den Regen sehr deutlich ! Irgendwie hatte das was "meditatives" und beruhigendes !:-) Ich mußte so an unseren guten Freund denken, der jahrelang mit einem kleinen Kamin im Bauwagen lebte (heute lebt er auf einem Bauernhof). Wenn er so erzählte, war ich immer ganz faszinierd, klar war es nicht immer einfach, so zu leben, aber irgendwie war es auch was Besonderes ! Ich mache mir so oft Gedanken um ein "anderes Leben", über das Leben in Gemeinschaften und Ökodörfern habe ich ja schon am 12.4. geschrieben ! Irgendwann kommt auch der Zeitpunkt, da wird es uns hier im Haus (und Garten) zu groß, meine Eltern haben ja unten die Wohnung, wenn sie irgendwann nicht mehr leben und die Kinder auch nicht hier bleiben wollen....weiß man ja alles nicht, werden wir wohl auch nicht hierbleiben !? Ich hab lange überlegt, was wohl "reicht", was wir wohl "brauchen" !?
Raus aus der "Komfortzone", will oder kann man das irgendwann überhaupt noch ?!
Aber "diese Sehnsucht" ist da und ich habe mir jetzt als kleines Ziel etwas vorgenommen ! Ich werde anfangen, mein Leben zu "vereinfachen", im Kleinen gelingt mir das auch schon manchmal......und doch werde ich oft wieder "schwach", weil die Versuchungen ja da sind !
Und ich werde mein Leben "entrümpeln" ! Von den Schritten werde ich Euch nach und nach berichten...bzw. ich möchte es auch für mich festhalten, um festzustellen, wie weit kann ich es und wo "scheitere" ich ! Was ist möglich und was geht garnicht ?!
Vielleicht denke jetzt einige von Euch " Die macht sich vielleicht nen Kopf, braucht man doch garnicht, das Leben ist doch gut so, wie es ist !" Ist es ja (teilweise) auch, aber ich möchte für mich was verändern !
Will auch Niemanden belehren oder ähnliches, das ist nicht meine Absicht ! Jeder wie er mag und wo seine persönlichen Grenzen liegen !   
                

Habe heute morgen mal Bücher rausgekramt, die mir wichtig sind und wo ich gerne reinsehe, bzw. drin lese !
"Lauben und Hütten" ist schon älter und es sind ganz tolle Bauanleitungen drin, für Baumhäuser, Tipis, Lauben, bauen mit Lehm, Recylcematerialien, Stroh.... "Tanz aus der Wohnhaft" Leben in Bauwägen ist ein Buch/Heft über Wagenburgen, Wagenplätzen, Platzbesetzungen (alternativ) und "Meine hippe Hütte" war eine Zufallsentdeckung und hat wunderschöne Bilder !
  

 "Autarkes Leben im alten Wohnwagen" (zum Vergrößern auf das Bild klicken)


"Strandhäuschen in Kent" (Beides aus: Meine hippe Hütte, aus dem Knesebeck-Verlag)


Vor Jahren las ich mal einen interessanten Bericht in einer Zeitschrift über Anne Donath, die nach vielen Reisen, mit 45 Jahren (3 erwachsene Kinder) , den Sprung in ein neues Leben wagt und sich von allen trennt, was sie wirklich nicht braucht !
Sie lebt in einer einfachen Holzhütte, verzichtet auf Komfort und kommt mit ca. 400 Euro im Monat aus (lt. Bericht). Ein toll geschriebenes Buch "Wer wandert, braucht nur, was er tragen kann" , das mich damals schon sehr zum Nachdenken brachte !
  

Im letzten Jahr kamen die drei oberen Bücher dazu. "Einfach ein gutes Leben" habe ich schon mehrmals gelesen, bzw. immer wieder nachgelesen. Es handelt von Menschen, die sich fragen, ob nicht etwas falsch läuft, dass es mehr im Leben geben muß, als Konsum ! Sie tun sich zusammen in Tauschringen, helfen Menschen, werden Selbstversorger und kommen mit viel weniger aus ! Dieses Buch ist für alle, die sich danach sehnen, etwas Sinnvolles zu tun ! In "Weniger ist mehr" Zurück zum eigenen Maß geht es darum, warum wir an Dingen festhalten, Die Macht der Werbung ( Kaufen als Ersatz), ....Zurück zum eigenen Maß, das letzte Hemd hat keine Taschen... ! Zu dem Buch von Tom Hodgkinson "Die Kunst frei zu sein" Handbuch für ein schönes Leben bin ich über eine Internetseite gekommen: www.52wege.de (52 Wege für eine wunderbare Welt) Ein tolles Buch und auch eine interessante Internetseite !
    

Noch 2 Lieblingsbücher von mir: " Es geht ums Tun und nicht ums Siegen" von Konstantin Wecker und Bernard Glassman. Ich habe es jetzt erst gerade ausgelesen und es hat mich an vielen Stellen sehr berührt !
Zwei Rebellen und ihre Anstiftung, sich einzumischen ! Sie sprechen/schreiben über weises Handeln in einer bedrohten Welt. Konstantin Wecker kennen viele bestimmt als Liedermacher, Komponist....und als Mann mit dem "Kokainproblem". Er schreibt ehrlich über diese Krise in seinem Leben und engagiert sich heute für Pazifismus und Zivilcourage. www.wecker.de, ein tolles Lied vom ihm ist "Empört Euch !"

Bernard Glassmann Roshi ist amerikanischer, rebellischer und kreativer Zen-Meister. Er geht in die Elendsviertel der Großstädte und teilt sein Leben mit Obdachlosen oder führt Menschen zum "Meditieren" nach Ausschwitz (wirklich hart geschrieben, ist es wahrscheinlich auch). Er gründete ein Netzwerk, das sich weltweit für Frieden und Gerechtigkeit einsetzt. www.zenpeacemakers.org (lohnt sich mal reinzusehen).

 
Das WAM KAT´s "Rezepte zur kulinarischen Weltverbesserung" habe ich mir aus reiner Neugier :-) gekauft, auf einer Anti-Atom Demo in Gronau erzählte mir Jemand begeistert davon ! Mit dem niederländischen Kollektiv "Rampenplan" griff Wam die Idee der traditionellen "Volksküche" auf, um bei den großen Protestveranstaltungen eine Infrastruktur zur Versorgung der Demonstranten zur Verfügung zu stellen, z.B. Demos im Wendland, Heiligendamm.....Einfaches, gute vegetarisches Essen ! Oft aus "Lebensmittelentsorgungen" wie Containern.
Da fällt mir auch noch eine gute Internetseite ein: www.foodsharing.de  (Lebensmittel teilen, statt wegwerfen).          

"Ravno" Backkartoffeln & Ofentomaten mit  Quark oder veganer Mayonaisse, sehr lecker ! (aus Wam Kat´s Rezepte)



Vielleicht ist ja das ein- oder andere Buch dabei, welches Euch interessiert ?! Vielleicht auch nicht ?! Dann "verzeiht", es kommen auch mal wieder andere Themen, dieses hier hat mich heute halt nur beschäftigt !:-)
Hier regnet es jetzt immer noch und die Bäume blühen so schön, ich drehe jetzt mal ne Waldrunde mit den Hunden (ich liebe den Geruch im Wald, nach Regenwetter) ! 


Heute morgen hab ich beim Dorffriseur "Federn" Haare gelassen !:-)) Gehe ja nur jedes halbe Jahr zum Friseur. Naja, von mir seht Ihr nicht viel, ist ja auch blöd, mit dem selber fotografieren ! Sollte auch nur ein Foto zum Grinsen sein !:-)

Habt ein schönes Wochenende,
Eure Birgit

Anmerkung 29.04.2013:
In der Mai Ausgabe der "natur & heilen" steht ein Artikel über Wam Kat - Mobile Volksküche gegen die Verschwendung - sehr interessant, kam am Samstag mit der Post (Abo) und müßte ab morgen im Handel sein ?!

Mittwoch, 24. April 2013


"Draußen-Tag" ! Heute nachmittag ging es mir etwas besser, nachdem ich heute morgen nochmal eingeschlafen bin, als alle aus dem Haus waren ! Heute nacht bin ich noch ein paarmal zur Toilette gewesen - die Blase -, Ihr wisst ja !:-(  Gestern abend hab ich noch ein heißes Fußbad genommen (Danke Nicole, für den Tip !) und Nieren- und Blasentee von Heumann (Danke, liebe Milka !) getrunken, davon konnte ich super einschlafen ! Und wie gesagt, heute nachmittag ging es mir schon besser ! War wohl noch alles früh/zeitig genug ! Der Sohnemann war heute auch zur Schule, hat sich heute mittag nochmal ein bißchen hingelegt, aber die Kopfschmerzen waren weg !   Morgen ist er ja von der Schule aus mit seinem Freund einen Tag im Waldkindergarten (Girls-Boys-Day), das wird bestimmt klasse ! Bin gespannt, was er morgen Abend erzählt.....ich finde den Waldkindergarten so toll !


Heute morgen hatten wir Frühnebel und es kam recht schnell die Sonne raus, heute nachmittag hatten wir 20 Grad ! Ich hab draußen ein bißchen gelernt (morgen schreiben wir ja die Klausur), in Zeitschriften geblättert und Kaffee getrunken....und dann, ja dann....juckte es plötzlich in den Fingern !:-)))...in der Nase auch, durch die Pollen, aber das hält sich dank der Tropfen in Grenzen, klasse !
 

Mein Mann hatte auch frei/keine Termine und wir haben uns ein bißchen im Garten "ausgetobt" !:-)


 Füße vom Sohnemann !:-)


Wir haben ein Feuerchen gemacht......Machen wir ganz oft, dann auch mit Stockbrot, Kartoffeln und so !
Abends eine dicke Jacke an, vor´s Feuer setzen, so gemütlich ! 
 

Ich hab mal ein paar Blumen- und Kürbissamen ausgesät, die ich dann hinterher, sollten sie denn angehen, in den Garten pflanze ! Zum Beschriften nehme ich meist Holz-Eisstiele, kostet nichts (naja, bis auf das Eis, aber das geht hier eh weg ;-) und ist umweltfreundlich ! Ich habe auch mal Artischocken-Samen ausgesät (aus Holland), da bin ich mal gespannt, ob sie überhaupt angehen !? In der Bretagne haben wir ganze Felder mit Artischocken gesehen, das sah wunderschön aus ! Ich denke, das Klima paßt hier wahrscheinlich nicht so....

  

Dann habe ich schonmal in ein Gemüsebeet Eisbergsalat gepflanzt, Blumenkohl, Petersilie, Schnittlauch, Schnittknobi (aus dem Kräuterpaket). Die anderen Kräuter sind ins Kräuterbeet gewandert......
  


 ....die Hunde waren auch draußen, seit gestern hat Paul (der Große) ein dickes, geschwollenes Ohr (außen), sieht aus wie ein Stich...hab homöopathisch was gegeben, beobachte es aber weiter, sonst sind wir mal beim Doc im Dorf.....  

Endlich sind die Kräuter eingepflanzt, wir (mein Schatz:-), Danke!) hat das Beet nochmal komplett umgegraben, alle "brauchbaren" Pflanzen und Kräuter habe ich wieder reingesetzt und die neuen Kräuter dazu, jetzt muß nur noch alles wachsen ! Die Baldrian-"Mutterpflanze" kann sich jetzt gerne in einem großen Topf vermehren (wir haben auch einige Pflanzen an den Bachlauf gepflanzt)...aber ins Beet kommt sie nicht mehr ! ;-)
Gerade haben wir noch ein paar Würstchen/Gemüse gegrillt und jetzt gehe ich ins Bett, damit ich morgen fit für die Klausur bin ! Däumchen drücken ! Danke !:-))

Habt morgen eine schönen, sonnigen Tag,
Eure Birgit
  

Dienstag, 23. April 2013


Krank - Heute bin ich mit dem "kleinen" Sohn zu Hause ! Er hatte gestern Abend schon dolle Kopfschmerzen und heute morgen war es auch noch nicht besser, dazu ist er ziemlich blass und ich denke, er "brütet" was aus ?! Ich habe mir die Blase verkühlt und renne ständig zur Toilette ! Also machen wir heute mal einen "Couchtag", mit Tee, Wärmekissen (das "Wieder gut" Dinkelkissen ist von der lieben Carola von "Frische Brise", es hat schon oft gute Dienste geleistet), Aromalampe an, gelesen und die Post durchgesehen. In der neuen "Schrot und Korn" sind Kräuterrezepte für die Küche, da werde ich bald mal was ausprobieren. Ein Brief von der Stadt, wir müssen wieder Wasserproben einschicken. Wir haben ja hier  (Haus-)Brunnenwasser und sind nicht städtisch angeschlossen, dann wird das Brunnenwasser regelmäßig untersucht, was aber auch wichtig ist ! Ist es irgendwann mal nicht mehr ok, werden wir uns städtisch anschließen ! Aber so ist es natürlich kostengünstig, bzw. wir zahlen nichts für´s Wasser !   
    
Dicke Socken an und einen Schal um die Hüften, damit die Nieren schön warm bleiben !
Ca. 3-4 Liter (stilles Wasser, Tee) trinken, damit die Keime noch ausgespült werden und es nicht zu einer richtigen Blasenentzündung kommt ! Wie gesagt - dick einmumeln, Socken, Unterleib/Nieren....Wärmflasche, Kirschkernsäckchen, Wollschal um die Hüften/Nieren wickeln ! Wenn´s geht keinen Kaffee, Schwarztee, Alkohol oder saure Säfte trinken, reizt zu sehr die Blasenschleimhaut !
Meist wird ja gleich Antibiotika verschrieben (ich kenne das aus eigener früherer Erfahrung, ich hatte oft Blasenentzündungen), aber wenn man/frau bei den ersten Anzeichen (Brennen beim Wasserlassen, oft zur Toilette...) vorbeugt, kriegt man es manchmal noch rechtzeitig in den Griff ! Es gibt viele Heilpflanzen für die Blase, wie Birke, Bärentraube, Löwenzahn, Goldrute...Man kann selbst einen Tee daraus bereiten oder auch fertigen Blasen- und Nierentee in der Apotheke kaufen, ist auf die schnelle oft einfacher, es sei denn man hat alle Kräuter da ! Kürbiskerne/Cranberrys knabbern, gut für die Blase ! Man kann den Harn durch
1 Tl Natron in einem Glas Wasser (mehrmals am Tag trinken) neutralisieren, hilft gerade am Anfang. Nur Vorsicht bei zuviel Natron, nicht zu lange !
Homöopathisch gibt es auch einige Mittel, wie: Apis mellifica, Berberis, Cantharis, Dulcamara, Staphisagria, Nux Vomica....
Eine Blasenentzündung hat oft auch psychosomatische Gründe, es ist oft ein Thema von "Festhalten und Loslassen", man möchte sich auf Neues einlassen und hält an alten Mustern fest !  Druck in jeder Art und Weise, beruflich wie auch privat ! Oder man ist "sauer" (ist dann ja auch der Urin)! Man sollte die seelische Ebene nicht ausschließen und ich mache mir auch gerade so meine Gedanken....vielleicht ist manchmal halt doch Alles ein bißchen viel, ich bin immer ein "Macher", merke aber leider oft erst zu spät, dass es zuviel ist und dann "haut das Leben mir einen Puffer rein", sag ich immer ! ;-))
Naja, jedenfalls ist heute mal Ruhe und Entspannung angesagt !      


 ....ein bißchen mit den Hunden gekuschelt.....


 ....den Hühnern beim "Baden" zugesehen....
 

...und froh gewesen, dass Dienstags immer die "Eierfrau" mit ihrem Wagen kommt, so brauchten wir nicht groß aus dem Haus, es gibt ein paar Vitamine (obwohl Orangen gehen gerade bei mir nicht, wegen der Säure) und Kuchen ist wegen dem Zucker auch nicht so doll, aber so haben wir es uns gerade bei Tee und Kuchen gemütlich gemacht, muß auch mal sein.... !:-)

Liebe Grüße,
Eure Birgit