Donnerstag, 2. Januar 2014

Dies und das - Alltagskram


Huhu Ihr Lieben, ich hoffe, Ihr seid alle gut in das neue Jahr gekommen ?! Danke für Eure lieben Neujahrswünsche und auch die lieben Worte/Kommentare zu meinem letzten Post !  
Nun ist es da, das neue Jahr und will gefüllt werden, mit hoffentlich nur schönen Dingen und Erlebnissen !;-)
Leider war die Woche nicht so ruhig, wie ich es mir gewünscht habe.....in der Firma hatten wir Jahresabschluss/Inventur und unheimlich viel zu tun. Dann mussten wir hier zuhause einiges machen, aufräumen, putzen,..... ab morgen gehen wieder die "Besichtigungen" für´s Haus los und in den Ferien/Weihnachten ist doch mal das ein- oder andere liegengeblieben.
     

Dafür war Silvester ganz ruhig, wir waren ja mit Fabi alleine, der Große war ja bei seinem Freund in der alten Heimat, Geburtstag und Silvester feiern. Wir haben lange & gemütlich gegessen, Fondue (etwas Fleisch und Gemüse), ein paar Dips und Baguettebrot. Gelacht, gespielt und ein bisschen Fernseh geschaut, um 24 Uhr haben wir dann mit meinen Eltern auf das neue Jahr angestoßen.
Gestern habe ich dann den "Großen" in der alten Heimat abgeholt, ein bisschen mit Lukas und seiner Mama gequatscht, wir kennen uns aus Kindergartenzeiten und die Jungs sind zusammen aufgewachsen...ein bisschen Wehmut, auch weil wir dort so lange gewohnt haben und ich/wir zurück in die alte Heimat (bzw. in die Nähe) möchte(n) ! Mit dem Großen war ich dann noch in Dorsten am Wasser spazieren, das Wetter war super !
Es ist leider nicht mehr schön hier, ich kann Euch das garnicht alles schreiben, aber heute weiß ich, was mit "Dorftratsch" gemeint ist !:-( Ich habe es mir nie vorstellen können....aber die "wissen" Dinge über uns, die selbst wir nicht wissen !;-) Man könnte drüber lachen und sich ein dickes Fell anschaffen, hab ich leider nicht und meine Sensibilität für viele Dinge im Leben, wird mir genau da wieder zum Verhängnis !:-( "Lass sie reden"....aber weh tut es trotzdem, weil ich in erster Linie immer an das "Gute" im Menschen glaube !
Naja, da müssen wir noch eine Weile durch.......!

 
Viele Bilder habe ich heute nicht für Euch, halt nur ein paar "Alltagsbilder" ! Von den Tieren, die neuerdings hier ständig "ausbüchsen", bzw.Rudi und die Hühner.......das gibt mir echt zu denken !;-) Denn ausbüchsen würde ich auch gerne....! :-)



An den Nachmittagen versuchen wir es uns gemütlich zu machen, immer bei Kerzenschein......



Ein bisschen gelesen/gelernt habe ich an den Nachmittagen auch. Die beiden Bücher (bzw. das rechte ist ein Katalog) hat mir meine liebe "Bauernhof"-Freundin geliehen, sie beschäftigt sich seit Jahren mit Homöopathie und wir haben deshalb immer viel Austauschstoff.....Die Endokrinen Drüsen (Hormone) sind ja auch im Moment in der Schule unser Thema, ab nächsten Donnerstag habe ich auch wieder Schule und die Jungs am Mittwoch.


Ja und da es hier nie langweilig wird, treiben wir neuerdings fast täglich "Sport", eher unfreiwillig !:-(
Nachdem wir den ganzen Zaun nach Löchern abgesucht und "gestopft" haben, sind unsere Hühner immer noch auf dem Nachbargrundstück auf Wanderschaft !:-( Und Hühner einfangen ist garnicht so einfach, zumal ja nur unsere weiße Aysche zahm ist (sie haut auch nicht ab).......Wir haben heute Nachmittag aber nun noch eine Stelle gefunden, das war es nun -hoffentlich- ?! Alle Hühner sind wieder da, "noch" !? ;-)




Ich räucher weiter viel in den Rauhnächten und schreibe weiter in meine Tagebuch.....
bin diesmal total begeistert vom Räucherwerk, ich habe dieses Jahr zum ersten mal bei "Rauchtum.de" bestellt, klasse, tolle Qualität ! Sonst habe ich ja schon mal Mischungen oder heimische Kräuter, aber diesmal hab ich ein paar Sachen einzeln bestellt, wie Myrrhe, Sandelholz, Zeder, Weihrauch, Kampfer........
sehr ergiebig.
 

Ihr Lieben, ich werde noch ein bisschen bei Euch lesen und morgen früh fahre ich mit den Kindern wieder nach Winterswijk/NL. Mein Mann hält hier die Stellung bei den Besichtigungen,  er weiß, dass ich das nicht so gerne mache und nicht so gerne fremde Menschen um mich habe.......Wir wollen noch ein paar Leckereien einkaufen, am Samstag kriegen wir lieben Besuch von meiner Cousine und Familie, darauf freu ich mich schon !
Habt ein schönes Wochenende,
Eure Birgit

Kommentare:

  1. Ja im Dorf wird viel getratscht aber mach dir nichts draus ich glaub das leben von denen muss so langweilig sein das sie nichts besseres zu tuen haben ,da hilft nur Kopf hoch und lass sie rede ich kenne das sehr gut .liebe grüße Galina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Galina,
      danke für Deine lieben Worte ! Ja, sie haben wohl Langeweile, die "lieben Nachbarn" ! :-(
      Man sollte darüber hinweg sehen, ich muss noch ein bisschen üben !;-)
      Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  2. Huhu meine Liebe,

    es tut mir schon weh zu lesen, dass ihr diesem Getratsche ausgeliefert seit- Ich mag das nicht. Wir haben das leider auch schon sehr oft durchleben müssen. Jetzt haben wir mehr oder weniger Ruhe. Ich höre und sehe nichts und das ist gut so.Deine gemütlichen Fotos habe ich wieder so gerne angeschaut.
    Das räuchern hört sich gut an. Ich habe mir auch die Bücher über die Rauhnächte bestellt. Sie lesen sich gut.
    Ich würde morgen gerne mit nach Winterswijk fahren. Ich beneide dich um diese Ausflüge. Viel Spass morgen.


    Alles Liebe wünsch dir Barbara












    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      ja, Menschen können fies sein, ich hätte das nie geglaubt und dann lernt man wieder andere, liebe Menschen kennen, die einem so viel geben !
      Räuchern ist klasse, aber es gibt auch Düfte die ich nicht mag, das muss man ausprobieren !
      Mit Dir und Nicole zusammen nach Winterswijk, was hätten wir einen Spaß ! Das wäre schön !
      Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  3. Es ist traurig,
    die Menschen und ihre Worte.
    Lassen Sie Ihre Freude nicht rauben !!!
    Sie sind so besonders und liebevoll.
    Ihre Sensibilität ist so wertvoll !!!
    Manchmal sind die Leute nur neidisch ...

    Es ist so schön ...
    daß Sie glaube in das gute der Menschen.
    Geben Sie nicht auf liebe Birgit!
    Ich gebe Ihnen ein Arm um Sie herum,
    Sie sind nicht allein.
    Eine glänzende Zukunft liegt öffnen vor Ihnen im Jahr 2014!

    Ein warmer Gruß aus meinem Herzen,
    Suzanne

    (Sorry für mein schlechtes Deutsch,
    Es ist schwierig, meine Gefühle in einer anderen Sprache auszudrücken)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Suzanne,
      danke für Deine liebevollen Worte ! Und Dein Deutsch ist gut, Du brauchst Dich nicht entschuldigen ! Eher ich, weil ich kein/kaum Holländisch kann !
      Sie gemein wie die Menschen manchmal sind, findet man auch wieder andere, liebe Menschen ! Und das ist gut ! Liebe Grüße, Deine Birgit

      Löschen
    2. ......So gemein, sollte es heißen !:-)

      Löschen
  4. Liebe Birgit,
    das Getratsche ist ja nicht schön! Da verliert man das Vertrauen in die Nachbarschaft. Ich finde es schwer auszuhalten, nett zu sein, aber gleichzeitig zu wissen, daß geredet wird, wenn man weg ist. Glaube ich gerne, daß Du ausbüchsen möchtest. Würde mir auch so gehen.
    Haben die Hühner denn schon Frühlingsgefühle, weil sie so flatterhaft sind?
    Ich drücke Euch weiterhin die Daumen, daß es für Euch bald wieder schöner wird.
    Alles Liebe Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ja, es ist nicht leicht mit der Tratscherei hier, aber sie machen das ja nicht nur bei uns, bei jedem der etwas anders lebt ! Wir haben hier eine Familie mit 10 Kindern, super nett, darüber wird auch nur hergezogen !
      Die Hühner, ich weiß auch nicht, was sie haben, vielleicht haben die drüben ein anderes Gras, Blumen....?! :-)
      Aber seit Tagen sind sie wieder nur hier, bin mal gespannt....
      Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  5. Een heel gelukkig nieuwjaar toegewenst met een goede verkoop hopelijk. Wat een prachtig foto van de hond op de trap.
    Als je bij kippen metaal kleurig gaas gebruikt gaan ze er niet op zitten omdat ze dat niet zien, bij groen gaas wel. Een soort kleurenblindheid.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine lieben Worte ! Ich wünsche Dir auch ein schönes, neues Jahr !
      Ja, so ist es wohl mit den Hühnern !:-)
      Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  6. Liebe Birgit,
    deine Fotos sind so toll.Ja ausbüchsen will jeder mal,ich auch im Moment.Mit Dorftratsch kenne ich mich aus,wir stecken da seid 10 J.drin,sind hier nie wirklich angekommen und angenommen.Werden immer begutachtet und obwohl die Leute nicht mit uns sprechen tratschen sie über einen.An mir prallt es ab,aber besser fühle ich mich damit auch nicht,weil ich niemanden hier haben und alleine bin.
    Macht es euch kuschelig,bald geht der Alltag wieder los.Hab jetzt einen Friseurtermin.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      warum machen die Menschen das ? Wir oder Ihr, wir tun doch Niemanden was ! Oder ist es deren Angst, weil man etwas anders ist/lebt ? Ich frage mich das oft, finde aber keine richtige Antwort !
      Ich bin auch so ein geselliger Mensch, ich hätte hier gerne viele, lieben Menschen um mich, mal quatschen, Kaffee trinken.....geht hier auch nicht, alle sind sturr (fast alle) !:-(
      Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  7. Liebe Birgit,
    ich habe auch noch nicht herausgefunden, wie man Leute "einfach reden" läßt und sie die Hülle zu meinem Inneren nicht berühren können..... Aber Feinfühligkeit ist trotzdem eine große Stärke und hilft bei den eignenen Kindern. :-)
    manchmal schaffe ich es, mir eine Schublade vorzustellen und packe den Mist da rein, Schublade zu - abgehakt. Manchmal klappt es, manchmal nicht.....
    Ich wünsche Dir alles Gute....
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine,
      danke für Deine lieben Worte ! Das mit der Schublade ist eine gute Idee ! Kennst Du das Buch "der kleine Seelenvogel", das passt gut !
      Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  8. Ihnen wäre langweilig, wenn sie nicht tratschen könnten. Im eigenen Leben ist bei denen nix los. Traurig. Ich hoffe du kannst darüber stehen und bedeckst deinen Alltag nicht mit einem Schleier.

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie,
      ja, da hast Du wohl recht, ihnen ist langweilig, deshalb tratschen sie....hier wohnen durch die Bank auch fast nur ältere Leute, die haben viiiiel Zeit !
      Naja, es ist wie es ist ! An manchen Tage macht es mir nichts, dann bin ich fürchterlich sauer.....
      Wir werden eh hier weg ziehen, wir haben früher im Ruhrgebiet (Bottrop) gewohnt, da haben wir sowas nie erlebt.
      Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  9. Liebe Birgit, einfach tratschen lassen!
    Bitte nicht wundern ich habe meinen Blog gelöscht, hat persönliche Gründe.
    wünsche Dir einen schönen Sonntag
    lg Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uschi,
      schade, dass Du nicht mehr schreibst, ich hatte wir wirklich schon gewundert !
      Wenn Du mal danach ist, kannst Du mir auch über e-mail schreiben oder/und mich hier weiter auf meinem blog besuchen ! Alles Liebe für Dich !
      Deine Birgit

      Löschen
    2. Liebe Birgit, ich bin jetzt hier http://uschilebenseinblicke.blogspot.de/
      Mache einen Neuanfang :-)
      lg Uschi

      Löschen
  10. Liebe Birgit,
    eine Leidensgenossin bist Du wohl. Als unser Sohn zur Welt kam und ich so das erste Mal die Nähe zu anderen jungen Müttern hier suchte, war ich total erstaunt, wie ich immerzu abgewiesen wurde. Vorher war ich den ganzen Tag arbeiten, habe im Ort selber nie wirklich Spuren hinterlassen, aber ich bin eigentlich immer neugierig auf andere Menschen und dachte, man kommt über die Kinder in Kontakt. Hier im Ort ist ein Kindergarten und eine Schule. Hat man sich mal mit mir unterhalten, dachte ich, nun kann man immer mal ein paar Worte wechseln, da wurde ich beim nächsten Mal wieder wie Luft behandelt. Mag ja sein, daß ich unsympathisch wirke, aber ein *Hallo* wäre doch normal gewesen. Als ich dann nur manchmal zurück gegrüßt wurde, das nächste Mal ließ man mir die Türe vor der Nase zufallen und so weiter, habe ich für mich entschlossen, daß ich daran kaputt gehe, mich den Launen der Leute auszusetzen. Möchte sie heute was sagen, oder bin ich heute doch Luft für sie? Ich sage niemandem mehr etwas. Damit geht es mir besser, als mit der Abhängigkeit der Launen anderer! Aber schön ist es nicht, weil auch mein Sohn die volle Ladung abbekommt. Die Kinder verlachen ihn, weil das Label XY an seiner Mütze fehlt. Mir tut das weh, aber ich weiß nicht, wie ich da helfen kann...!
    Ich bin so froh, daß wenigstens in unserer kleinen Familie alles gut ist ♥
    Ich wünsche Dir alles Gute und schicke liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      danke für Deine berührenden Worte, das tut mir gut ! Und auch eine Leidensgenossin gefunden zu haben, aber auch so mag ich Dich ! Als wir hier vor gut 4 Jahren (im Februar) hingezogen sind (wir haben vorher im Ruhrgebiet-in Bottrop-Nähe Essen gewohnt), habe uns indirekt und direkt einige "gewarnt", dass das Landleben nicht nur Vorteile hat, die Menschen anders seien und, und...Ich hab das nicht glauben wollen und auch in der ersten Zeit hab ich immer gedacht, das wird schon, die sind nur komisch, weil wir "zugereist" sind. Es ändert sich aber nicht, wir sind sehr offene Menschen, daran kann es nicht liegen ! Entweder grüßen sie nur, weil sie müssen oder sie grüßen garnicht, man wird einfach ingnoriert ! Die Kinder kommen -mittlerweile- gut zurecht, aber wir bleiben immer "zugezogen" ! Die Lästerei ging jetzt erst richtig los, als der Hausverkauf begann, die tollste Gerüchte, manchmal muss ich lachen, aber oft auch weinen ! Keiner spricht einen direkt an, alles hinterm Rücken, schade ! Wir können/wollen hier nicht mehr, ziehen zurück in den "Pott", nicht ganz so weit weg, so dass die Kinder noch auf den Schulen bleiben können...Kinder können gemein sein, dass haben wir hier auch oft (gerade am Anfang) erlebt ! Wir sind alle keine Markenfeteschisten und auch die neueste Elektronik war nicht immer da.....wir haben unseren Kinder andere Werte beigebracht/mitgegeben ! Manchmal würde ich gerne auswandern....naja, es ist wie es ist ! Fühl Dich umarmt, Liebe Grüße, Deine Birgit

      Löschen