Sonntag, 15. Februar 2015

Sonnenschein, Entspannung und Ruhe


Huhu Ihr Lieben. Habt Ihr auch so tolles Wetter ? Das ganze Wochenende Sonnenschein, das tut so gut ! Licht, Wärme.......


...schon ein bisschen mit einer Strickjacke draußen gesessen, mit holländischen Leckereien, Kaffee und meiner Lieblingszeitschrift aus Holland.
Die Beine hochgelegt.....


und eine große Runde mit den Hunden gegangen.


Drinnen wirkt auch gleich alles viel heller.


 Die Hühner sind wohl froh, dass der Schnee weg ist und betreiben "Rasenpflege" !;-)


Lassen sich bekuscheln und .....


...legen wieder fleißig Eier.


Mein "Kleiner" ist diese Woche 16 Jahre alt geworden. Leider ist er schon seit zwei Wochen krank (Grippe) ! :-(



Aber gestern ging es ihm besser und er und ich mussten mal raus, raus aus den vier Wänden ! Also waren wir in Winterswijk auf dem Markt (haben leckeren Kibbeling gegessen) & ich hab Tulpen vergessen, sind eine Runde durchs schöne Städchen gelaufen und waren auf dem Rückweg im Supermarkt und an der alten Mühle.


Die schöne CD haben wir mitgenommen (aus dem Reformhaus im Städchen) & Räucherstäbchen. Denn es ist Ruhe und Entspannung angesagt ! (schreibe gleich noch ein bisschen was dazu)


Aber erstmal wollte ich Euch zeigen, dass man auch mit gut 60 kg ein Schoßhund sein kann ! :-)))


Wieso sind all unsere Tiere eigentlich so anhänglich/aufdringlich:-), grins ?! :-)



Am Freitag musste ich mich von meinen Gedanken ablenken und hab unser Wohnzimmer aufgeräumt !:-) Ist ja nicht groß, aber es sieht dadurch natürlich auch schnell rummelig aus....Vieles aus dem alten Haus können wir garnicht auf-oder hinstellen, aber ist auch nicht schlimm, dafür steht nicht alles voll und man kann auch leichter sauber machen und weniger Dinge tun einfach gut !  



Die alte Kommode und die Regale (aus der alten Wohnküche) konnten wir aber wieder aufstellen bzw. hinhängen.




Es gibt eine Veränderung ! Es ist etwas passiert, womit ich nicht gerechnet habe, aber was wohl längst überfällig war ?! :-( Am Mittwoch hat es mich nervlich umgehauen ! Stunden weinend auf der Couch, nichts ging mehr....lange Gespräche mit meinem Mann...der letztendlich sagte: "Du musst was ändern bzw. wir als Familie !" Wer mich persönlich kennt, weiß, dass ich eigentlich fast immer gute Laune habe und fröhlich bin, ich halte ganz lange still, kann jegliche Kräfte mobilisieren, es geht lange gut ! Es gibt nur wenige Menschen, die mich so gut kennen, die wissen/merken, dass irgendwann dann doch etwas in mir brodelt.......Nicht das erste mal, dass ich an diesem Punkt angelangt bin (ich sollte daraus lernen).
Mit dem kranken Sohnemann (der eh super feine Antennen hat) dann wegen seiner Grippe beim Arzt gesessen und die Fassade ist (am Schreibtisch der Ärztin) gefallen, die Tränen liefen und liefen....wie so oft in letzter Zeit ! zack bumm-aus die Maus !:-(
Ruhe, Entspannung, noch ein paar Arzttermine, auch endlich wegen meiner Anämie, die ich nun mal angehen muss und auch möchte, die mich auch körperlich so sehr schwächt ! Entschuldigt, wenn ich über meine Gefühle so offen schreibe...aber ich möchte ehrlich sein, zu Euch und auch zu mir, denn nur so kann ich etwas ändern !
Meine Prüfung ist verschoben, ich hatte gute & liebevolle Gespräche, weiß dass es (später) weiter geht und freue mich darauf ! Aber nun ist erstmal etwas anderes dran...
        

Ich möchte lernen, mehr auf mein Gefühle und Intuitionen zu hören, mich rechtzeitig zurückziehen in die Ruhe ! All die Gefühle, die Trauer, die Wut .... der letzten Jahre, die großen und kleinen Kämpfe, hinfallen, aufstehen, neu anfangen, all das hatte ich verdrängt und immer gedacht "Alles ist/wird gut, ich/wir schaffen das, wie wir es immer geschafft haben !"
Dankbarkeit für meine tolle Familie, für meine Freunde, für lieb gewonnene Blogger Freundinnen (danke für Euer zuhören/lesen & und mich ausheulen dürfen) ! Ich weiß-ich bin nicht alleine ! Und das tut gut !

Liebe Grüße,
Eure Birgit      

Kommentare:

  1. Hallo du Liebe,

    wir haben ja schon geschrieben, aber ich möchte dir auch hier gene noch sagen, du bist nicht allein. Wir sind ganz nah bei dir, Nicole und ich. Auch wenn wir uns nicht sehen, treffen können (noch nicht) so sind wir immer für dich da. Ich finde es gut, dass du dir mehr Ruhe gönnst, dass muss manchmal einfach sein. Und du hast gut angefangen damit, dass zeigen deine wundervollen Fotos und deine Erzählung. Manchmal muss man Dinge ändern, dann wieder muss man es einfach laufen lassen und dann kommt wieder eine ganz andere Zeit, da geht man den Weg einfach wieder gerade aus weiter. Unser Körper zeigt uns eigentlich genau was er von uns erwartet, doch oft verdrängen wir es und dann streikt er. Oft sind auch die Erwartungn und die Ziele die wir an uns selbst stellen zu hoch, wir müssen loslassen, wir sind gut so wie wir sind. Einzigartig halt, lächel. Ich schicke dir einen ganz Dicken Drücker und ein Bussi.
    Deine
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      danke für Deine lieben Worte ! Ja, es ist Zeit zu hören, genau hinzuhören, auf seinen Körper, auf seine Gefühle...sich Ruhe zu gönnen, um dann irgendwann wieder mit Schwung weiter gehen zu können ! Ich denke auch, oft ist die eigene Erwartungshaltung zu groß, manchmal habe ich gedacht, es ist das was die anderen von mir wollen, 100%ige Leistung, aber es ist meine Erwartungshaltung ! Denn gerade jetzt habe ich wiedermal gemerkt, dass ich mich fallen lassen kann und auch darf, es ist okay ! Da sind Menschen die mich auffangen, trösten....Danke für Euer offenes Ohr und unseren schönen Austausch, wenn es uns gut geht aber auch wenn es uns schlecht geht ! Liebe Grüße, Deine Birgit

      Löschen
  2. Huhu,ich nochmal. Herzlichen Glückwunsch an den Sohnemann, nachträglich. Hätte ich es doch fast vergessen, schäm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ! Ist ja schon ein paar Tage her. Leider konnte er noch nicht richtig feiern, da er ja so lange krank war, aber das holen wir nach !

      Löschen
  3. Liebe Birgit, das ist wohl der richtige Weg, die Notbremse ziehen und wieder sortieren, was geht, was geht nicht. In Deinem so gemütlichen zu Hause wirst Du gut zur Ruhe kommen können und neue Pläne machen. Du hast ja eine sehr anspruchsvolle Ausbildung begonnen, mit dem Ziel vor Augen mit diesem Wissen anderen Menschen zu helfen, aber auch Geld zu verdienen. Das nehme ich jetzt mal so einfach an. Das kann ja schon im Vorfeld als große Verantwortung, Belastung, vielleicht sogar Überlastung angesehen werden. Mir würde das so ergehen. Vielleicht wäre auch weniger mehr? Die Ruhe wird es bringen und Du wirst spüren, was für Dich richtig ist. Du hattest ja wohl so einiges um die Ohren in der letzten Zeit, mach mal halblang, liebe Grüße, ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe ClauDia,
      danke für Deine lieben und ehrlichen Worte ! Ja, ich denke auch, es war Zeit die Notbremse zu ziehen, denn ich hatte nach unseren Umzug einfach nie so richtig das Gefühl, dass ich zur Ruhe komme.....Nun möchte ich erstmal genießen, genießen im Garten zu sitzen (in dem es noch viel zu tun gibt, aber nach und nach), hier im Haus gibt es auch noch Arbeiten, aber auch das nach und nach ! Es läuft nichts weg ! Aber die Gesundheit, wenn wir nicht auf unseren Körper und unsere Seele hören ! Ja, die Ausbildung ist sehr anspruchsvoll und auch wirklich nicht einfach, aber es ist zu schaffen, vorausgesetzt es geht einem gut und man ist in seiner Kraft ! Ich werde auch nicht ganz abbrechen, dafür haben die drei Jahre ja auch Spaß gemacht, irgendwann geht es weiter....Ich habe mich erstmal für die Prüfung im März 2016 eintragen lassen, dadurch habe ich Zeit ! Ja, die Verantwortung ist groß, man möchte ja den Menschen helfen und das gut und ein wenig Geld damit verdienen ist natürlich auch schön ! Es muss passen und wie gesagt, man kann nur gut sein, wenn man selbst Kraft hat. Also heißt es jetzt Kräfte schonen, die Natur genießen und einfach mal die Beine hochlegen. Liebe Grüße, Deine Birgit

      Löschen
  4. Wat een gezellig bogje leek eindigt wat somber.Jammer want het is zo zonde van je tijd en vaak lost het niks op. Uit ervaring weet ik. Later denk je er misschien net zo over. Jammer dat je het examen uit moet stellen.
    Gefeliciteerd me de jarige zoon. Hier was het gister stralend weer, vandaag somber, harde wind en koud. We gaan altijd wel een uur wandelen, goed voor lichaam en geest. Fijne avond.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine lieben Worte ! Ja, es ist schade und traurig, aber es stimmt, später denke ich vielleicht nicht mehr so viel über die alten Dinge nach, die Zeit hilft oft ! Danke für die Glückwünsche für meinen Sohn !
      Das Wetter war wunderschön und heute scheint auch die Sonne ! Hab auch einen schönen Tag !
      Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  5. Liebe Birgit,
    ich lese hier ja schon länger mit und bewundere Dich um Deine offene Art. Du bist auf dem richtigen Weg - weil Du ehrlich zu Dir bist. Schön, dass Du das mit uns teilen magst. Nur durch Deine Ehrlichkeit und keine weitere Verdrängung kannst Du etwas an der Situation ändern. Ich wünsche Dir auf diesem Weg alles, alles Gute. Meine Gedanken sind bei Dir.
    Alles Liebe von der Bine.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      ich freu mich immer, dass Du so gerne bei mir liest ! Dankeschön !
      Danke auch für Deine lieben Worte ! Es war an der Zeit oder ist an der Zeit sich den alten Dingen zu stellen und nicht mehr zu verdrängen ! Auch wenn nun alles geregelt ist und es uns hier ja auch gefällt, so möge das alte weichen ! Loslassen und offen sein für Neues ! Und ich muss lernen frühzeitig auf mich zu hören ! Meine persönlichen Erwartungen mal runter schrauben ! Die Sonne scheint und ich werde heute mal.....einfach nichts tun ! Mich mit einen Kaffee in die Sonne setzen !:-)
      Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  6. Liebe Birgit,
    ich höre dir immer zu und Barbara auch.Du kannst dich immer bei uns ausquatschen.Wenn es nicht geht mit der Prüfung dann ist das eben so,davon geht die Welt nicht unter.Sie ist nur verschoben und du hast nun mehr Zeit zum lernen.
    Das Wetter war toll,nur hab ich leider die meiste Zeit im Bett verbracht wegen meiner Erkältung,aber ich hab das Fenster aufgerissen,die Lust war einfach toll.
    Ich drück dich
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe,
      ja dafür bin ich sehr dankbar, dass ich mich ausquatschen kann ! Überhaupt, dass wir immer im Kontakt stehen, gute Dinge und auch mal nicht so schöne & traurige Dinge miteinander teilen !
      Mit der Prüfung das ist jetzt im nachhinein für mich okay, ich weiß ja das es irgendwann wieder weiter geht !
      Das Wetter ist super schön und ich hoffe, dass Du bald wieder fit bist und es so richtig genießen kannst ! Gute Besserung ! Liebe Grüße, Deine Birgit

      Löschen
  7. Liebe Birgit,
    da fängt dein Post so sonnig an und auch ich freue mich darüber, dass der frühe Frühling eingerückt ist.
    Die schönen Bilder mir euren Tieren, so niedlich, der 60 kg- Hund auf dem Schoß und erst das Huhn ;o)
    Euer Wohnzimmer wirkt total gemütlich. Das alles scheint so gut zu dir zu passen, hier am Blog wirkst du immer sehr lieb auf mich, fast ein wenig, wie eine Freundin.

    Und dann lese ich von deiner Traurigkeit und das tut mir SO leid.
    Sehr gern würde ich dir etwas sagen, das guttut, aber wirklich helfen können Worte hier wohl nicht.
    Du hast eine wunderbare, liebevolle Familie und ein heimeliges Zuhause.
    Der Frühling und die Rückkehr von Wärme, Licht und Farben stehen uns bevor.
    Liebe Birgit, mit ganzer Kraft wünsche ich dir, dass das alles dein Herz erreicht und dich besser fühlen läßt.
    Alles Liebe, herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      das hab ich auch im nachhinein gedacht, als ich meinen Post selber noch mal las, erst fängt es so schön sonnig an und dann......Aber ich kann das trotzdem alles genießen, meine Familie, die Tier, unser Zuhause und die Sonne.....und jetzt auch mit etwas mehr Zeit !;-) Und mit Erleichterung, diesen Schritt gegangen zu sein, auch mal zu sagen: "Halt, Pause...es geht nicht mehr !" Jedenfalls zur Zeit ! Irgendwann geht es wieder weiter, aber nun werde ich einfach mal die Sonne und den nahenden Frühling genießen ! Danke für Deine lieben Worte, ich bin sehr dankbar, hier so liebe Menschen gefunden zu haben !
      Liebe Grüße.
      Deine Birgit

      Löschen
  8. Allererste will ich sagen das es sehr gut ist deine gefühle aus zu sprechen Birgit!
    Ich hoffe das du dich schnell etwas besser fült.
    Vielleicht das die sonne darbei ein bischen helfen kann.
    Alles guttes gewünscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine lieben Worte ! Ja, die Sonne tut gut und wird (alte) Wunden heilen ! Früher konnte/wollte ich nicht so über meine Gefühle sprechen, aber das hilft mir heute !
      Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  9. Liebe Birgit, alles Gute nachträglich für Deinen Sohn.
    Dir wünsche ich viel Kraft. Dein Zuhause sieht super gemütlich aus.
    Alle gute und vieeeel Sonnenschein heute.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Gabi !
      Ja, die Sonne scheint auch heute so herrlich und ich werde ganz viel von dem Licht und der Wärme
      "tanken", damit es wieder aufwärts geht !
      Hab Du auch einen schönen Tag,
      Liebe Grüße, Deine Birgit

      Löschen
  10. Deine Worte kommen mir nur allzu bekannt vor - soviel zum Thema: du bist wirklich nicht alleine ;) Aber man kann es lernen auf sich zu hören und es gar nicht mehr soweit kommen zu lassen - dafür muss es einem aber erstmal ganz heftig den Boden unter den Füßen wegziehen!
    Du bist ganz sicher auf dem richtigen Weg - und die Sonnentage helfen dabei auch ♥

    Alles Liebe
    nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nima.
      ich bin dankbar, dass es hier so ein schöner Kreis/Gemeinschaft ist, wo wir uns austauschen ! Worte können so gut tun und hilfreich sein ! Ja, da hast Du wohl recht, es muss es einen wohl erst den Boden unter den Füßen ziehen, damit man sich wieder berappeln kann ! Ja, wichtig ist es, auf sich zu hören und zwar: frühzeitig ! Ich lerne, Stück für Stück, schwer aber hoffentlich nicht unmöglich !? ;-) Die Sonne tut gut und auch heute scheint sie wieder so schön, ich werde gleich ganz viel Licht und Wärme "tanken", das tut so gut ! Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  11. Alles, alles Gute für Dich. Es ist wichtig hinzuhören und nicht zu überhören. Das fällt uns bei uns selbst gerne mal schwer. Ich sehe das gerade auch. Ich muss auch genauer hinschauen und ehrlich auch ändern. Aber das ist ja gar nicht so einfach. Man will auch niemanden verletzen und der eigene Stolz. Das ist so viel...

    Viele liebe Grüße und viel Kraft für deine mutige Entscheidung
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      danke für Deine lieben Worte ! Ja, es ist wichtig hinzuhören, eigentlich frühzeitig ! Ich muss da wohl noch viel lernen !;-) Man will nicht verletzen das stimmt, aber manchmal geht es nicht anders.....Bei mir ist es oft das Gefühl und die Angst zu versagen, ich bin in einer Familie aufgewachsen, die immer sehr Leistungsorientiert war, da möchte ich lernen einiges abzulegen, auch wenn ich damit manche Menschen enttäusche ! Aber es ist wichtig, dass es mir gut und meiner eigenen Familie.....
      Liebe Grüße,
      Deine Birgit

      Löschen
  12. Liebe Birgit ,
    das ist ja nicht schön , das es dir nicht so gut geht . Ich kann mich den Anderen nur anschliessen . Es gibt so Zeiten , da es einem bissel trüb im Gemüt wird , mal aus einem Grund , mal scheint es einfach so zu kommen . Gut wer da auf sich " hört" und weiß die Notbremse zu ziehen . Aber es geht eben nicht immer , trotz Entspannung übermannt es einen . Ich weiß auch nicht , ich kenn das ja auch . Und bisher hatte ich immer die Kurve gekriegt und dann vor 2 Jahren gab es einen Zusammenbruch . Ich bin immer noch erschrocken , was da mit einem passiert . Und wie wenig es für Außenstehende verständlich ist . Also die , die es noch nicht so erlebt haben und einem auch nur sehr sehr wenig Verstöndniss entgegenbringen können . Und da ist es wichtig drüber zu reden . Schön , das du uns so ehrlich wissen lässt , wie es dir geht . Und wir wissen alle wovon du sprichst , das macht es wohl auch aus , sich hier so verstanden und gut aufgehoben zu wissen . Kopf hoch meine Liebe , da kommen wieder bessere Zeiten . Und wenn es auch schon sehr heftig gewesen war , in Tränen und Weinen auszubrechen ist schon das äußerste der seelischen Erschöpfung , so merkt man doch , das du dich auch noch oder schon wieder an den schönen Dingen erfreuen kannst . Denn so positiv hast du ja deinen POST begonnen . So schöne Bilder , da habt ihr im Haus ja richtig was tolles geschaffen , so wundervoll eingerichtet . Gefällt mir sehr . Ach und eure Tiere , hier schreibe ich immerwieder dasselbe , so allerliebst , da bin ich immer ganz hin und weg . Ich hab letzte Woche auch schon schön draußen gesessen und wollte mich der 2. Jacke entledigen , so wärmend schien die Sonne . Und überhaupt das sie scheint , ist so ein wunderbares Gefühl , das tut so gut nicht wahr . Ich lebe da regelrecht auf . Und sie kommt öfter hervor , die ersten Frühblüher sind zu sehen , was gibt es derzeit schöneres . Dann kommt da mal ein Tag , so gestern hier gewesen , trüb neblig kalt und meine Laune ist im Keller.
    Auf Arbeit war auch nicht so schön , dann nich Rücken , letzte Nacht kaum geschlafen , Frühdienst und zu guter letzt noch Elternabend . Ich hatte gestern Nullbock und habe auch gemerkt , wie meine Stimmung im Keller war . Dann kommt die Angst , alles nicht mehr zu packen und das es mir wie damals schlimm die Füße weg reißt . Und da find ich es bewundernswert , wie du dein Leben in die Hand nimmst , selbst was machst . Deine Spaziergänge , deine Entsoannungsrituale , ich Krieg das nicht hin , also so nicht und ich stelle für mich keinen Erfolg fest . Und man sieht doch , was im Leben in der Arbeit dich veränderbar ist . Da sollte ich mich auch mal ran wagen , damit es mir besser tut . Du hast deine Prüfung verschoben , richtig so und schön , das es dir auch gewährt werden kann . Ich dagegen setze dann ein Gedankenkarusell in meinem Kopf in Gange , das immer negatives hervorbringt . Dabei sollte ich was ändern , in den sozialen Berufen kriegt man echt leider selbst immer seelische Probleme . Aber bei mir ist auch kein Entgegenkommen vom Arbeitgeber vorhanden . Nähme man eine Auszeit , wirst du hinterher versetzt . Gehst du mit der Arbeitszeit runter , ist das für immer so . Viele andere Möglichkeiten gibt es nicht .
    Ich wollt mich jetzt nicht ausjammern , nur sagen , ich kann dich gut verstehen . Und ich find es super , das du etwas für dich tust . Da bist du manch einem Vorraus . Aber trotzdem is man halt nicht davor bewahrt , sich schlecht zu fühlen .
    Ich wünsche dir alles alles Gute , wieder mehr Ruhe und Zeit für Dich . Der Umzug und so wird schon mit Grund sein , so war das bei mir und selbst nach 3 Jahren gehen mir in meinem Fall dazu immernoch mal viele Gedanken durch den Kopf.
    Aber ja nun kommt er der FRÜHLING und somit gibt es ein Stimmungshoch , juhu .
    Ich hoffe Erkältungsmässig zieht bei euch auch wieder Besserung ein , dem kleinen Sohn gute Geneesungswünsche und noch nachträglich alles Liebe zum 16. .
    Liebe Birgit , lass es dir gut gehen , ich denke an dich und freue mich sehr , wieder von dir zu lesen .
    Drück dich. LG JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jani,
      ganz lieben Dank für Deinen langen und lieben Kommentar ! Ich hatte vor einigen Jahren leider auch mal einen richtigen Zusammenbruch und es hat gut ein Jahr gedauert (mit ärztlicher- und Heilpraktikerhilfe) da wieder raus zu kommen, daher sollte ich heute eigentlich schlauer sein ! War ich aber leider nicht.....mein "Frühwarnsystem" hat auch diesmal nicht ganz funktioniert....also muss ich wieder lernen auf meinen Körper und vorallem auf meine Seel zu achten ! Nicht einfach, aber ich übe und es wird etwas besser...Und da geht es mir wie Dir, als die Sonne schien, hellte sich auch gleich die Stimmung auf, bei trüben Wetter werde ich gleich wieder antriebsloser !:-( Auch keine einfache Situation in der Du steckst, gerade auch beruflich, absolut kein einfacher Job, ich habe eine Freundin die arbeitet in der Altenpflege und sie berichtet ähnliches ! Versuch das mal, so kleine Auszeiten, "einfach" mal ne Stunde raus, alleine ohne Familie. Früher bin ich dann oft in die Stadt gefahren, aber das war dann auch nur ein Ersatz. Besser raus in die Natur oder mal eine Runde schwimmen gehen.....Ruhe auszuhalten ist garnicht so einfach und ich schaffe das auch nicht wirklich immer, also können wir nur üben !;-)
      Lieber Drücker zurück, Deine Birgit

      Löschen
  13. Liebe Birgit,
    So schmerzhaft dieser Zusammenbruch für dich wohl gewesen sein mag, so war er doch glaube ich, ein heilsamer Schuss vor den Bug. Ich bin froh, dass du jetzt einen Gang zurück schaltest und auf dein Gefühl hörst. Ich bin mir sicher, dass du dich bald besser fühlen wirst.
    Tolle Fotos hast du gemacht!
    Pass auf dich auf, alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Babsy,
      ja, es war wohl längst überfällig ! Und ich übe jetzt jeden Tag, auch mal die Stille/Ruhe auszuhalten, garnicht so einfach ! ;-) Danke für Deine lieben Worte, bis bald, Deine Birgit

      Löschen
  14. Liebe Birgit,
    Dein Post berührt mich sehr. Es ist einerseits der Blick auf das schöne Leben und andererseits der Preis, den wir für alles scheinbar zahlen (müssen?). Zusammenbrüche scheinen irgendwie auch zum Leben zu gehören. Und es ist mutig sie anzunehmen. Zu schauen, wo soll ich was verändern, was braucht mehr Raum, den ich bisher evtl. nicht gegeben habe.
    Es ist gut (wenn ich das sagen darf), dass Du Rücksicht auf Dich nimmst und nicht einfach so weiter machst, als wäre nichts geschehen, und es wird schon irgendwie gehen. Nach meiner Erfahrung geht es nicht so weiter wie bisher. Aber wir haben die Wahl, ob es uns sozusagen sinnlos hin und her zieht, oder ob wir sagen, ok, ich habe es verstanden und ich sehe dahin, wo es schmerzt.

    Ich merke, wie schwer es mir fällt, über Selbstliebe und darum geht es wohl - und Selbstachtung zu schreiben. Habe mich dieses Jahr für eine bewußte Fastenzeit mit Impulsen von Misereor entschieden. Es steht das Motto Einfach. Besser. Leben. im Fokus und ich gebe Dir gerne den Link, wenn Du es möchtest. (Will mich keinesfalls aufdrängen!!)

    Ich wünsche Dir viel Kraft und Lebensfreude für diesen neuen Abschnitt Deines Lebens, Birgit. Sei ganz herzlich gegrüßt !

    Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Erika,
      danke für Deinen lieben Kommentar und Deine lieben Worte ! Es stimmt, es geht nicht so weiter wie bisher und das zeigt irgendwann auch ganz deutlich die Seele und/oder der Körper ! Klar, man soll auch nicht immer in alten Sachen "rumtümpeln", aber sie sollten verarbeitet und abgeschlossen sein und das habe ich nicht gemacht, nur verdrängt, bis es eben nicht mehr ging !:-( Ich habe mich gestern hingesetzt und angefangen kleine Zettel zu schreiben, mir die Themen noch mal anzusehen...und werde sie dann am Wochenende dem Lagerfeuer übergeben. Auch als symbolischer Abschluss ! Und dann werde ich ganz langsam wieder anfangen, mich auf neue Dinge zu konzentrieren, ganz in Ruhe und mit Muße ! Ich kann endlich wieder besser schlafen, nach der Entscheidung, mit der Schule/Ausbildung zu pausieren...Alles andere wird, nach und nach !
      Es ist nicht einfach mit der Selbstliebe und der Selbstachtung ! Da muss ich noch ganz viel lernen...:-) Ja, wäre ganz lieb, wenn Du mir den Link schicken könntest ! Ich habe mir gestern auch einen Fastenkalender gekauft: "7 Wochen ohne Überforderung...." aus dem SCM Verlag. Liebe Grüße, Deine Birgit

      Löschen
    2. Liebe Birgit, hier kommt der Link :)
      http://www.misereor.de/aktionen/fastenaktion.html

      Danke schön auch für Deinen Tipp, habe mir das gute Stück heute auch bestellt. Es versprechen gute Wege zu werden.

      Viele liebe Grüße
      Deine Erika

      Löschen
  15. Liebe Birgit,
    Dein Post berührt mich sehr. Es ist einerseits der Blick auf das schöne Leben und andererseits der Preis, den wir für alles scheinbar zahlen (müssen?). Zusammenbrüche scheinen irgendwie auch zum Leben zu gehören. Und es ist mutig sie anzunehmen. Zu schauen, wo soll ich was verändern, was braucht mehr Raum, den ich bisher evtl. nicht gegeben habe.
    Es ist gut (wenn ich das sagen darf), dass Du Rücksicht auf Dich nimmst und nicht einfach so weiter machst, als wäre nichts geschehen, und es wird schon irgendwie gehen. Nach meiner Erfahrung geht es nicht so weiter wie bisher. Aber wir haben die Wahl, ob es uns sozusagen sinnlos hin und her zieht, oder ob wir sagen, ok, ich habe es verstanden und ich sehe dahin, wo es schmerzt.

    Ich merke, wie schwer es mir fällt, über Selbstliebe und darum geht es wohl - und Selbstachtung zu schreiben. Habe mich dieses Jahr für eine bewußte Fastenzeit mit Impulsen von Misereor entschieden. Es steht das Motto Einfach. Besser. Leben. im Fokus und ich gebe Dir gerne den Link, wenn Du es möchtest. (Will mich keinesfalls aufdrängen!!)

    Ich wünsche Dir viel Kraft und Lebensfreude für diesen neuen Abschnitt Deines Lebens, Birgit. Sei ganz herzlich gegrüßt !

    Erika

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Birgit,
    das größte Glück ist eine tolle Familie :-)
    Rückzug kann man lernen. Es gibt Menschen, die brauchen viele Pausen vom Draußen, vom Input, von den vielen Einflüssen. Und bestenfalls findet man irgendwann die Waage und fühlt sich wieder ausgeglichen.
    Ich wünsche Dir alles Gute.
    Tine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Birgit,
    es tut mir sehr leid zu hören, daß es Dir so schlecht geht. Aber ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen, nimm Dir Zeit, erhole Dich gut, denn sonst steckst Du bald wieder in so einer Situation.
    Mir ging es ja vor einigen Jahren genauso und manchmal zieht es mich wieder in so ein Loch rein. Aber inzwischen lasse ich sowas nicht mehr zu. Wenn ich merke, daß es schlimmer wird, schalte ich einen Gang runter und sage auch meiner Familie, daß es mir grad nicht so gut geht.
    Ich bin aber auch auf der Suche nach etwas (das hängt wohl mit dem Wechsel zusammen), von dem ich nicht weiß, was es ist und wie ich es rausfinden könnten. Schwer zu beschreiben, aber es macht mich manchmal unzufrieden. Aber ich kann warten, irgendwann finde ich es.
    Also Kopf hoch meine Liebe.
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  18. Ich drück Dir die Daumen, dass es wieder aufwärts geht. Es darf aber auch mal sein, dann zieh Dich zurück und lass Dich liebhaben. Pass gut auf Dich auf!
    Ich wünsch Dir ein sonniges Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen