Sonntag, 15. März 2015

Müßiggang


...lt.wiki: Aufsuchen der Muße, das entspannte und von Pflichten freie Ausleben....kann jedoch auch das reine Nichtstun bedeuten :-)
"Einfach" mal "nichts" tun, den Sonnenaufgang am Morgen im Wald beobachten, die Sonnenstrahlen, die absolute Stille, nicht denken - nur fühlen !
 

Irgendwie hab ich schon am Freitag gedacht, irgendwas ist anders. Ich fühle mich so ruhig, so viel entspannter als noch vor ein paar Wochen. Die Entscheidung mit der Ausbildung zu pausieren und die Prüfung zu verschieben, war genau richtig, das weiß ich jetzt ! Manchmal muss man anhalten, um später weiter gehen zu können !



Ich bin dankbar, für die schöne Umgebung hier und genieße die Natur, ob es der Wald ist, die Felder.....So schön war es am Freitag Vormittag, strahlend blauer Himmel.


Ab gestern war es dann regnerisch und es kühlte sich merklich ab.....


....egal, wir haben uns eingeigelt, hab die Kuschelhose kaum ausgezogen...


...haben leckeren Tee getrunken, ich mag den losen Tee vom Kräutergarten Pommerland so gern, da gibt es ganz tolle, leckere Sorten.
 

Am Freitag vom Einkauf Lesestoff mitgebracht. "Frisch auf den Tisch" ist wohl neu und durfte für 1,-Euro mal mit, tolle Rezepte und Berichte über Gärten.


Aber groß neue Rezepte ausprobiert haben wir nicht, was einfaches, schnelles musste her, Pancakes mit Ahorn-und Blaubeersirup und Marmelade.


Am Freitag noch ein paar Frühlingsblümchen gepflanzt, die Schale stand hier fest am Vorgarten und war total vermoost, schade drum.



Unser Feuerfass wird viel und oft genutzt.


Seit dem Wochenende steht "Horst" auf dem Feld ! "Horst" nennt man das "Nest" des Weißstorches - hab ich am Wochenende gelernt/gehört !;-)
Nachbarn haben also "Horst" aufgestellt....


...und siehe da, keine 24 Std, später ist er da, nein nicht der "Horst",
der Storch !:-) Klasse, freu !


Ja nun warten wir also mit dem Fernglas bewaffnet, was passiert und üben uns in Müßiggang.
Von Tom Hodgkinson gibt es ein tolles Buch "Anleitung zum Müßiggang". Ich hab oft darin gelesen, es oft wieder weggelegt, weil ich meist dachte: "Nein, das ist nichts für Dich....". Ich glaube nun ist es an der Zeit, es wieder rauzukramen. Wie würde mein Vater ! wohl sagen, man nennt es auch "faul" sein. (Ja Papa, ich darf auch mal faul sein und ich darf das Nichtstun einfach mal genießen !...und weißt Du was, es geht mir sogar gut dabei !)
In diesem Sinne, genießt Eure freie Zeit, tut Dinge, die Euch wichtig sind oder...tut einfach mal garnichts, einfach nur dasitzen !
Wie schon Astrid Lindgren oder war es Pippi Langstrumpf ? sagte:
" Und dann braucht man ja auch noch Zeit
einfach nur dazusitzen und vor sich hin zu schauen " ;-)

Liebe Grüße, habt eine schöne Woche,
Eure Birgit

P.S.: Der Sohnemann wusste das mit dem "Horst" und sagte: "Ein schwuler Storch flog zurück zu seinem Horst" :-) Ja dann ! ;-)


Kommentare:

  1. Jaja die Pippi war schon ein gescheites Mädchen :) Deine Bilder laden so richtig zum "mit"entspannen ein...wunderschöner Fotos von der Landschaft und deinem Leben!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Birgit,
    in der heutige hektischen Zeit mal nichts zu tun, darauf kann man stolz sein. Ich kann manchmal nicht still auf dem Sofa sitzen, da mich immer etwas "anlacht" was sofort getan werden muss. Man muss lernen auch mal "faul" zu sein. Das tut so gut. Sei froh, dass Du das auch merkst und befolgst. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Freude beim Müßiggang.
    Viele Grüße von Bine

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine Fülle - so schöne Bilder und Gedanken, liebe Birgit. Von so einer Feuertonne erzählt mein Mann öfter, vielleicht wird's diesen Sommer ja etwas, ach und beim Aufstellen des Storchennests-Mastes wäre ich gerne dabei gewesen. Vielleicht brütet dort ja bald ein Pärchen.
    Gerade lad ich aber auch von dem Unfall, und bin froh, dass deinem Jungen nichts passiert ist. Der Schreck ist trotzdem da. Unser Mädchen hat gerade den Führerschein gemacht und ich bin beruhigt, dass sie erst mal begleitet fährt.
    Lass den Abend so schön ausklingen, wie du begonnen hast, Birgit

    Und über ein paar Maissämlinge würde ich mich auch freuen, wenn noch etwas da ist und würde dir gerne etwas zurückgeben, was die Freude macht!

    AntwortenLöschen
  4. Niets doen is erg moeilijk. Als ik niks doe ben ik ziek. Doorgaan wel op eigen tempo, tot ik op bed ga. Prachtig dat die ooievaar al zo snel weet waar hij moet zijn. Hier in een naburig dorp zijn ook veel. Ze vliegen ook zo prachtig. Mooie lentebloemetjes. Gaat het goed met jullie? Ik hoop het. Fijne avond.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit,
    ja - das Wetter am Wochenende, war alles andere als frühlingshaft. Brrrr irgendwie ist es zu kalt und zu nass. Wir waren auch ganz faul und haben ganz gemütlich die Tage verstreichen lassen. Ich wünsche dir einen guten Wochenstart .....
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgit
    du hast für dich das richtige Getroffen an zuhalten Pause machen und ja es war ziemlich kalt udn windig und es soll ja besser die nächsten Tage wieder werden. Ich habe auch vieles so vor mir hin gemacht um was Ruhe heut zu haben...tolle Fotos vom Horst und Stroch und all das andere dazu.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgit, jedem steht es zu die Bremse anzuziehen. Wenn ich merke das ich wieder schlecht schlafe, morgens um vier wach bin und meine Gedanken nur um das kreisen was ich noch zu tun habe, dann ist wieder mal Zeit einen Gang zurück zuschalten. Ich habe das inzwischen gut im Griff und weis was ich mir zumuten kann. Schlaflose, Energie zerstörrende, unausgeschlafene Morgen gibt es bei mir nicht mehr oft.
    Ich hab da noch einen netten Postkarten Spruch für dich:
    " FLEISS KANN MAN VORTÄUSCHEN; FAUL DAGEGEN MUSS MAN SCHON SEIN"

    In diesem Sinne lass es dir gut gehen
    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgit,
    das ,dieses Teil Horst heißt wusste ich aber auch nicht,ok,man lernt nichts aus.
    Einfach mal nichts tun,hört sich immer gut an,haben wir gestern auch so gemacht.Musste auch mal sein.
    Ich hab auch schon jede Menge Frühlingsblumen gekauft,die bunten Farben müssen gerade einfach sein.
    LG
    und eine schöne neue Woche
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgit,

    ich lese ja immer jeder gerne hier in deinem Blog und habe mir die letzte Zeit ein bisschen Sorgen gemacht. Mein Eindruck war, dass du vielleicht mal ein bisschen Langsamkeit, Ruhe, Sammlung etc. brauchen könntest.
    Und nun lese ich von deinem Müßiggang und ich freue mich für dich, dass du deinen Weg und deine Mitte wieder finden kannst.
    Manchmal ist es so wichtig, mal anzuhalten, nur zu fühlen und zu spüren, wie der Weg weiter gehen kann.
    Ich wünsche dir von Herzen eine gute Zeit und auch wenn ich selten einen Kommentar da lasse, "begleite" ich dich doch
    durch deinen wunderbaren Blog.
    Einen lieben Gruß aus dem Norden schickt dir
    Milka

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgit,
    Ich hab mich beim Lesen gerade sehr gefreut, dass es die nun wirklich endlich besser geht. Du hast es verdient nach dem nervenaufreibenden letzten Jahr.
    Das mit dem Horst wusste ich, doch diese coole "Männerweisheit" deines Sohnes kannte ich noch nicht ;-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Birgit,
    ich mag den Spruch von Astrid Lindgren so gerne, der steht auch in ihrem Zitate Büchlein, das ich immer wieder gerne zur Hand nehme. Manchmal muss man Pause machen und danach schaut alles ganz anders aus, manchmal kommt es einem viel leichter vor. Ich denke Du kannst gut auf Dich hören und die Entscheidung tut Dir gut!
    Deine bemooste Schale finde ich toll, ich mag es wenn es gebraucht und benutzt aus schaut. Als wir den Hof gepflastert haben habe ich gefragt, ob da viel Moos wächst. Auf keinen Fall, sagte man mir - zum Glück hatte er nicht recht, denn ich finde das total schön.
    Störche gibt es hier bei uns nicht, aber am Bodensee haben wir jede menge gesehen und konnten sie recht gut beobachten. Total schön!
    LG und mach es Dir gemütlich bei Deinem Bummel
    Manu

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit ,
    das liest dich gut . Das würde manch einem gut tuen . Ich muss gerade auch etwas entschleunigen , aber wenn ich es im Job tun würde , gäbe das folgend zu viele Veränderungen , die mir nicht gut tuen würden . Also geh ich das kleiner an .
    Ich genieße den Sonnenschein , es wird wärmer , die Natur erwacht . Es ist einfach herrlich . Das allein beflügelt mich schon .
    Schön das es auch dir wieder besser geht .
    Ich schick dir sonnige Grüße
    JANI

    AntwortenLöschen